Die Sprachzeitung für alle! Die Sprachzeitung für alle! Deutsche Sprachwelt - Gemeinsam erhalten und gestalten
Hauptseite
Wissen
Neueste Ausgabe
Berichte
Archiv
Meinung
Sprachpanscherei
Sprachwahrer
Engleutsch?
Dienste
Spenden
Verweise
Impressum
Kontakt
Nachrichten

Deutsch im Grundgesetz: Rund 70 Prozent der Deutschen dafür

Mehr als zwei Drittel der Deutschen befürworten den Vorschlag, die deutsche Sprache im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland zu verankern. Dabei herrscht parteiübergreifend Einigkeit. Dies ergab eine repräsentative Befragung im „YouGov Omnibus Daily“ der Psychonomics AG unter 1.000 Bundesbürgern ab 16 Jahren. Der Bundesparteitag der CDU hatte Anfang Dezember gefordert, einen Zusatz im Artikel 22 mit der Formulierung „Die Sprache der Bundesrepublik ist Deutsch“ aufzunehmen.

Die größte Unterstützung findet dieser Vorstoß bei Wählern, die ihre Stimme derzeit der CDU/CSU geben würden. Hier befürworten 84 Prozent der Befragten die Forderung. Ebenfalls große Sympathien hegen die FDP-nahen Wähler, die sich zu 68,5 Prozent für den Vorschlag aussprechen. Bei Wählern, die sich derzeit der Partei DIE LINKE verbunden fühlen, sind es 65 Prozent, und bei SPD-nahen Wählern 61 Prozent. Das Schlußlicht bilden die Wähler, die ihre Stimme der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN geben würden. Sie votieren zwar ebenfalls mehrheitlich für die Forderung, weisen mit 58 Prozent aber die niedrigste Zustimmung unter den derzeit im Bundestag vertretenen Parteien auf.

Siehe auch den Artikel Deutsch im Grundgesetz im Netzlexikon Sprachpflege.info.

<< Hauptseite geschrieben von ots/dsw am 05.12.2008

Dieses Neuigkeitensystem wurde von Phil Marx entwickelt.
http://www.yubb.de

 
Zurück Nach Oben
© 2000-2008 Verein für Sprachpflege e. V. – Alle Rechte vorbehalten!