Die Sprachzeitung für alle! Die Sprachzeitung für alle! Deutsche Sprachwelt - Gemeinsam erhalten und gestalten
Hauptseite
Wissen
Neueste Ausgabe
Berichte
Archiv
Meinung
Sprachpanscherei
Sprachwahrer
Engleutsch?
Dienste
Spenden
Verweise
Impressum
Kontakt
Nachrichten

Wikipedia löscht reihenweise Artikel zur Sprachpflege

In der deutschen Ausgabe des umstrittenen Netz-Lexikons ?Wikipedia? sind Artikel über Sprachpflege offenbar unerwünscht. Vor einigen Tagen hat augenscheinlich eine große Lösch- und Säuberungsaktion gegen Artikel begonnen, in denen Organisationen oder Ereignisse beschrieben werden, die sich mit Sprachpflege beschäftigen. Als Grund wird vorgeschützt, die Artikel seien ?nicht relevant?. Wikipedia-Benutzer, die sich gegen eine Löschung der Artikel aussprachen, wurden von Wikipedia-?Administratoren? gesperrt, wie aus Löschdiskussionen hervorgeht.

Bereits gelöscht sind Lexikonartikel über den ?Tag der deutschen Sprache?, den ?Deutschen Sprachpreis?, den Verein ?Rat für deutsche Rechtschreibung?, die ?Liste der Druckmedien in alter Rechtschreibung?, die ?Stiftung Deutsche Sprache?, die ?Henning-Kaufmann-Stiftung zur Pflege der Reinheit der deutschen Sprache?, die ?Theo-Münch-Stiftung der Deutschen Sprache? oder den ?Redaktionsstab der Gesellschaft für deutsche Sprache e.V. beim Deutschen Bundestag?. Auch der Eintrag über den ?Verein für Sprachpflege?, der die DEUTSCHE SPRACHWELT herausgibt, wurde gelöscht. Der Artikel über den ?Verein für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege?, in dessen Vereinsforum schon seit einiger Zeit die Wikipedia kritisiert wurde, wurde unter Verstoß gegen die eigenen Wikipedia-Löschregeln vor Ablauf des Löschverfahrens gelöscht.

In einem Löschverfahren ? der Vorstufe zur Löschung ? befinden sich gegenwärtig zum Beispiel Artikel über das ?Netzwerk Deutsche Sprache?, die Zeitschrift ?Der Sprachdienst? oder den ?Bund für deutsche Schrift und Sprache?. Daß gerade dieser traditionsreiche Verein aus der Datenbank getilgt werden soll, hat vor dem Hintergrund, daß der Bund bereits unter der Regierung der Nationalsozialisten verboten wurde, einen merkwürdigen Beigeschmack.

Von Bedeutung und daher umkämpft ist die Wikipedia deswegen, weil sich zahlreiche Journalisten, Studenten, Schüler und Lehrer ? mitunter unkritisch ? aus diesem leicht zugänglichen Nachschlagewerk informieren. Da grundsätzlich jeder in der sogenannten ?freien Enzyklopädie? mitschreiben kann, sofern die ?Administratoren? es zulassen, wird das Lexikon jedoch wissenschaftlichen Ansprüchen nicht gerecht. So steht Wikipedia seit einiger Zeit in der Kritik, da Interessengruppen versuchen, die Inhalte zu beeinflussen. Somit schwankt die Qualität der Einträge sehr stark. Es scheint nun auch hier eine Interessengruppe am Werk zu sein, die Informationen über Sprachpflege unterdrücken will.

Letzte Auffrischung am 16. Juli 2007

<< Hauptseite geschrieben von dsw am 09.07.2007

Dieses Neuigkeitensystem wurde von Phil Marx entwickelt.
http://www.yubb.de

 
Zurück Nach Oben
© 2000-2008 Verein für Sprachpflege e. V. – Alle Rechte vorbehalten!