Die Sprachzeitung für alle! Die Sprachzeitung für alle! Deutsche Sprachwelt - Gemeinsam erhalten und gestalten
Hauptseite
Wissen
Neueste Ausgabe
Berichte
Archiv
Meinung
Sprachpanscherei
Sprachwahrer
Engleutsch?
Dienste
Spenden
Verweise
Impressum
Kontakt
Nachrichten

Kritik am Rechtschreibrat

Hans Zehetmair erklärte nach der Sitzung des Rechtschreibrates am 22. Juni, es gebe nun ?Sicherheit in der Rechtschreibung?. Die Umsetzung der Rechtschreibreform laufe rund. Dagegen hatte die Nachrichtenagentur dpa nur wenige Stunden zuvor europaweit die Kritik der DEUTSCHEN SPRACHWELT verbreitet. Die Aufforderung der DSW an den Rat, mit der Schweizer Orthographischen Konferenz zusammenzuarbeiten, blieb leider unbeachtet.

Zeitschrift: Rechtschreib-Rat ist zu untätig

Erlangen/Mannheim (dpa) ? Die Zeitschrift «Deutsche Sprachwelt» hat den Rat für deutsche Rechtschreibung als träge kritisiert. «Trotz einer Fülle von Aufgaben bleibt der Rat im wesentlichen untätig, da er weniger von unabhängigen Fachleuten beherrscht ist, sondern eher von Geschäftsleuten und der Kultusbürokratie», monierte Chefredakteur Thomas Paulwitz am Freitag in Erlangen anlässlich einer Sitzung des Rates in Mannheim. Er sehe die Gefahr, dass Schul- und Zeitungsrechtschreibung auseinander driften - «denn die Zeitungsverlage müssen sich um einheitliche Schreibweisen bemühen».

Nach Ansicht von Paulwitz, der als Gegner der Rechtschreibreform gilt, muss die modifizierte Schreibweise «dringend weiter überarbeitet» werden. So führten die «unklar geregelte Getrennt- und Zusammenschreibung» zu Tausenden Varianten. Auch die Groß- und Kleinschreibung sei änderungsbedürftig.

<< Hauptseite geschrieben von dsw am 26.06.2007

Dieses Neuigkeitensystem wurde von Phil Marx entwickelt.
http://www.yubb.de

 
Zurück Nach Oben
© 2000-2008 Verein für Sprachpflege e. V. – Alle Rechte vorbehalten!