Die Sprachzeitung für alle! Die Sprachzeitung für alle! Deutsche Sprachwelt - Gemeinsam erhalten und gestalten
Hauptseite
Wissen
Neueste Ausgabe
Berichte
Archiv
Meinung
Sprachpanscherei
Sprachwahrer
Engleutsch?
Dienste
Spenden
Verweise
Impressum
Kontakt
Nachrichten

Der Klub des toten Dichters

?Fünf Minuten Goethe? als Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe

Erlangen, 11. Mai 2007 ? Alle literarischen Talente aus der Metropolregion Nürnberg, die nicht älter als 33 Jahre sind, denen zu Goethe mehr einfällt als das berühmte Götz-Zitat, die bei Dr. Faust nicht nur an die Klitschko-Brüder denken und die den west-östlichen Diwan nicht für ein Ikea-Möbel halten, können ab sofort mit ihren kreativen Texten am Literaturwettbewerb ?Fünf Minuten Goethe? teilnehmen. Der Wettbewerb ist Auftakt zur neuen Veranstaltungsreihe ?Goethe lebt!? im September. Initiatoren sind das Erlanger Theater fifty fifty und die Fachzeitung DEUTSCHE SPRACHWELT. Das Kooperationsprojekt zum Goethejahr 2007, dem 175. Todesjahr des Dichters, wird finanziell unterstützt durch die Erlanger Kulturstiftung, die IHK-Kulturstiftung der mittelfränkischen Wirtschaft und die Entlaskeller Biergarten GmbH.

?Goethe lebt!? ? auch bei jungen Menschen. Das wollen die Theaterbühne fifty fifty e.V. und die Sprachpflegezeitschrift DEUTSCHE SPRACHWELT in ihrer gleichnamigen Veranstaltungsreihe unter anderem mit einem Nachwuchswettbewerb beweisen. Mit dem Wettbewerb soll das Interesse junger Menschen an deutscher Sprache und Literatur im allgemeinen und an Goethe im besonderen geweckt werden. Der Titel des Wettbewerbs (?Fünf Minuten Goethe?) ist gleichzeitig auch das Motto: Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ? anhand ihrer eigenen Texte von einer Jury vorher ausgewählt ? bekommen jeweils fünf Minuten Auftrittszeit, um ihr Geschriebenes am 12. September auf der Bühne des Kleinkunsttheaters zu präsentieren. Form und Inhalt der Werke sind dabei völlig offen, von Drama bis Kurzgeschichte über frech-radikal bis schöngeistig-verkopft ist alles willkommen. Nur um Goethe, um den sollte es sich allerdings drehen.

Junge Menschen im Alter bis zu 33 Jahren sind deshalb ab sofort dazu aufgerufen, einen Text vorzubereiten, mit dem sie fünf Minuten lang etwas zu Goethe vortragen. Angesprochen sind natürlich auch Schüler und Studenten. Die Texte können bis zum 30. Juli 2007 an das Theater fifty fifty, ?Fünf Minuten Goethe?, Südliche Stadtmauerstraße 1, 91054 Erlangen oder mit E-Post an mail@theaterfiftyfifty.de gesendet werden. Dort sind auch nähere Informationen zur Teilnahme erhältlich.

Das Goethejahr wird in Deutschland eher stiefmütterlich behandelt. Nur mit wenigen Veranstaltungen wird des großen Dichters gedacht. Nicht so in der mittelfränkischen Großstadt Erlangen. Dort widmen fifty fifty und DEUTSCHE SPRACHWELT unter dem Motto ?Goethe lebt!? dem Dichterfürsten eine ganze Goethe-Reihe. Regionale Schriftsteller, Autoren, Schauspieler, Kabarettisten und junge Talente lassen Goethe lebendig werden.

Die geplanten fünf Veranstaltungen werden sich nicht im klassischen, werkgetreuen Sinne an die zeitgeschichtliche Person Johann Wolfgang von Goethes und seinen Arbeiten nähern, sondern sollen durch andere, zeitgenössische, experimentelle und didaktische Mittel Interesse für Goethe und die deutsche Sprache wecken und fördern; dies mit dem Anspruch, Goethes Werk als Motor für neue Formen zu nutzen und neue Blickwinkel auf scheinbar Altvertrautes zu eröffnen.

Neben ?Fünf Minuten Goethe? reicht das Angebot von ?Goethe in fränkischer Mundart? (mit neuen Texten von Autor Helmut Haberkamm und einem ?Franken-Faust? von Alfred Raab) über eine kabarettistische Lesung mit Sprachkritiker Thomas C. Breuer, von ?Goethe zum Vergnügen? mit Werner Müller, dem Träger des Kulturförderpreises der Stadt Erlangen, bis zu einer Schülerlesung zu Goethe, die auch Einblick in die Arbeit eines Schriftstellers gibt.

Die Veranstaltungsreihe ?Goethe lebt!? wird von der Erlanger Kulturstiftung sowie der IHKKulturstiftung der mittelfränkischen Wirtschaft finanziell gefördert. Als Kultursponsor konnten die Organisatoren mit der Entlaskeller Biergarten GmbH eine Erlanger Traditionsgastronomie gewinnen.

Seit siebzehn Jahren versorgt die Theaterbühne fifty fifty e.V. Erlangen und die Region mit Kabarett, Satire, Comedy, Musik und Kunst. Das ?fifty fifty? ist eine Bühne für Künstlerinnen und Künstler aus der Region und dem ganzen deutschen Sprachraum.

Die DEUTSCHE SPRACHWELT (DSW) ist eine überregionale, unabhängige Zeitschrift, die für die Erhaltung einer lebendigen deutschen Sprache eintritt. Die DSW erscheint vierteljährlich in einer Auflage von bis zu 30.000 Exemplaren und veröffentlicht aktuelle Meldungen zur Sprache im Internet.

Kontakt:
Theaterbühne fifty fifty e.V.
Thorsten Gröber
Südliche Stadtmauerstraße 1
91054 Erlangen
Telefon (0 91 31) 9 79 12 10
Mobil: (01 77) 6 56 45 67
Telefax: (0 91 31) 20 18 78
groeber@theaterfiftyfifty.de
www.theaterfiftyfifty.de

--------------------------------

Die DEUTSCHE SPRACHWELT ist mit rund 80.000 Lesern (Leserbefragung 2002) die größte deutsche Sprachzeitung. Sie erscheint vierteljährlich und ist Sprachrohr und Plattform einer ständig wachsenden Bürgerbewegung, die sich um die deutsche Sprache sorgt und für ein neues Sprachbewußtsein eintritt. Die DEUTSCHE SPRACHWELT kämpft für die Erhaltung einer lebendigen deutschen Sprache.

Schriftleitung:
Postfach 1449
D-91004 Erlangen
Fernruf 0049-(0)9131-480661
Ferndruck (Fax) 0049-(0)9131-480662
www.deutsche-sprachwelt.de
schriftleitung@deutsche-sprachwelt.de

Probeexemplare der Sprachzeitung können Sie hier bestellen:
bestellung@deutsche-sprachwelt.de

<< Hauptseite geschrieben von dsw am 11.05.2007

Dieses Neuigkeitensystem wurde von Phil Marx entwickelt.
http://www.yubb.de

 
Zurück Nach Oben
© 2000-2008 Verein für Sprachpflege e. V. – Alle Rechte vorbehalten!