Deutsche Sprachwelt
Die Sprachzeitung für alle! Die Sprachzeitung für alle! Deutsche Sprachwelt - Gemeinsam erhalten und gestalten
Hauptseite
Wissen
Neueste Ausgabe
Berichte
Archiv
Meinung
Sprachpanscherei
Sprachwahrer
Engleutsch?
Dienste
Spenden
Verweise
Impressum
Kontakt
Berichte


PRESSEMITTEILUNG – PM 2011-03-16

Sprachwahrer des Jahres: Ramsauer erhält neues Verkehrsschild

Erlangen, 16. März 2011 – Zum „Sprachwahrer des Jahres“ zeichnet heute die DEUTSCHE SPRACHWELT Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer aus. Neben einer Urkunde erhält er ein ungewöhnliches Verkehrsschild. Anläßlich der Leipziger Buchmesse gab die Sprachzeitung heute die Ergebnisse zur Wahl der Sprachwahrer des Jahres 2010 bekannt. Mit 25,3 Prozent der Stimmen kam Ramsauer aufgrund seiner „Deutsch-Initiative“ auf den ersten Platz, gefolgt von dem ehemaligen Bürgerrechtler Joachim Gauck (18,2 Prozent). Der ZDF-Moderator Peter Hahne und der Dichter Günter B. Merkel teilen sich mit jeweils 16,7 Prozent den dritten Platz.

Ramsauers Anfang 2010 begonnene „Deutsch-Initiative“, die er auch in der DEUTSCHEN SPRACHWELT vorstellte („Achten wir die deutsche Sprache“, Ausgabe 39), trug ihm Tausende zustimmende Zuschriften ein. Mit Ramsauer gebe es einen verläßlichen Anwalt der deutschen Sprache in der Bundesregierung, so Paulwitz. Er halte keine Sonntagsreden, sondern handle. In seinem Ministerium werden entbehrliche Anglizismen getilgt. Aus dem „Travel Management“ wurde die „Reisestelle“. Der Reifenhersteller Goodyear mußte auf Ramsauers Veranlassung den „Highway Hero“, einen Preis für selbstloses Handeln im Straßenverkehr, in „Held der Straße“ umbenennen. Ramsauer setzt sich außerdem dafür ein, daß die Deutsche Bahn (DB) weniger „Denglisch“ verwendet.

Auf dem übergebenen Ortsausgangsschild stehen die Forderung „Freie Fahrt für die deutsche Sprache“ und darunter das durchgestrichene Wort „Denglisch“. Thomas Paulwitz, der Chefredakteur der DEUTSCHEN SPRACHWELT, überreicht das Schild heute um 11.30 Uhr im Bundesverkehrsministerium, zusammen mit der Siegerurkunde. Das Schild ist auch in fünfstelliger Auflage als Aufkleber gedruckt worden. Dieser ist ab Donnerstag – solange der Vorrat reicht – kostenlos am Stand der DEUTSCHEN SPRACHWELT auf der Leipziger Buchmesse erhältlich (Halle 5, A 103).

Die Auszeichnung „Sprachwahrer des Jahres“ erhielten bisher zum Beispiel Karl-Theodor zu Guttenberg (2009), Porsche (2007), Kammersängerin Edda Moser (2006), Papst Benedikt XVI. (2005) und der Dichter Reiner Kunze (2002).

Abbildung des Schildes:
www.deutsche-sprachwelt.de/bildarchiv/Freie_Fahrt_1024x724.jpg


Die DEUTSCHE SPRACHWELT ist mit rund 80.000 Lesern die größte deutsche Zeitschrift für Sprachpflege und Sprachpolitik. Sie ist Sprachrohr und Plattform einer ständig wachsenden Bürgerbewegung, die sich um die deutsche Sprache sorgt. Die DEUTSCHE SPRACHWELT tritt für die Erhaltung einer lebendigen deutschen Sprache und für ein neues Sprachbewußtsein ein. Die Druckausgabe erscheint vierteljährlich.

Schriftleitung:
Postfach 1449
D-91004 Erlangen
Telefon +49-(0)9131-480661
Telefax +49-(0)9131-480662
www.deutsche-sprachwelt.de
www.sprachpflege.info
schriftleitung@deutsche-sprachwelt.de

Probeexemplare der Sprachzeitung:
bestellung@deutsche-sprachwelt.de

 
Zurück Nach Oben
© 2000-2013 Verein für Sprachpflege e. V. – Alle Rechte vorbehalten!