Deutsche Sprachwelt
Die Sprachzeitung für alle! Die Sprachzeitung für alle! Deutsche Sprachwelt - Gemeinsam erhalten und gestalten
Hauptseite
Wissen
Neueste Ausgabe
Berichte
Archiv
Meinung
Sprachpanscherei
Sprachwahrer
Engleutsch?
Dienste
Spenden
Verweise
Impressum
Kontakt
Berichte


PRESSEMITTEILUNG – PM 2007-12-21

Porsche AG zum „Sprachwahrer des Jahres“ vorgeschlagen

Erlangen, 21. Dezember 2007 – Die Porsche AG, die Schweizer Orthographische Konferenz (SOK), der Kabarettist Günter Grünwald, der Liedermacher Rolf Zuckowski und eine Verbraucherschutzinitiative von Bundestagsabgeordneten der Union sind Kandidaten für die Wahl zum „Sprachwahrer des Jahres“ 2007. Das gab heute die DEUTSCHE SPRACHWELT bekannt. In ihrer neuesten Ausgabe ruft die Sprachzeitung zur Wahl von Personen, Unternehmen oder Gruppen auf, die sich besonders um die deutsche Sprache verdient gemacht haben. Die Wahl läuft bis zum 31. Januar 2008.

Zum wirtschaftlichen Erfolg der Porsche AG habe auch das Festhalten an der deutschen Sprache beigetragen, hieß es. Porsche setze bewußt auf die deutsche Sprache als Unternehmenssprache, um den Einfallsreichtum der Ingenieure nicht zu bremsen. Porsche unterstütze außerdem im Ausland Werbemaßnahmen für Deutsch als Fremdsprache, hob die Sprachzeitung hervor.

Die im März dieses Jahres gegründete Initiative „Sprachlicher Verbraucherschutz“ mehrerer Bundestagsabgeordneter der CDU/CSU um Julia Klöckner fordert, daß sich die Bundesregierung in ihrem Sprachgebrauch vorbildlich verhält und Unternehmen entsprechend beeinflußt. Die Schweizer Orthographische Konferenz (SOK) arbeitet daran, Unstimmigkeiten aus der reformierten Rechtschreibung zu beseitigen. Im Herbst 2007 legte die SOK ihre abschließenden Empfehlungen vor.

Der bayerische Kabarettist Günter Grünwald spießt in seinen Auftritten Kauderwelsch wie „Coffee to go“ auf. „Wir leben im Plemplem-Land“, so Grünwald über ausuferndes Denglisch. Der 60jährige Liedermacher Rolf Zuckowski biete mit seinem Lied „Wie schön, daß du geboren bist“ eine sprachgewandte und erfolgreiche Alternative zum „Happy Birthday“-Singen in deutschen Kindergärten, erklärte die DEUTSCHE SPRACHWELT.

Seit acht Jahren wählen die Leser der DEUTSCHEN SPRACHWELT Sprachwahrer, um vorbildlichen Einsatz für die deutsche Sprache auszuzeichnen. Bisher erhielten diese Auszeichnung zum Beispiel Kammersängerin Edda Moser (2006), Papst Benedikt XVI. (2005), der Dichter Reiner Kunze (2002) und der Schriftsteller Martin Mosebach (2001).

Sprachwahrer-Wahl:
http://www.deutsche-sprachwelt.de/sprachwahrer

Sprachpflege-Portal:
http://www.sprachpflege.info/index.php/Sprachwahrer_des_Jahres

--------------------------------

Die DEUTSCHE SPRACHWELT ist mit rund 80.000 Lesern (Leserbefragung 2002) die größte deutsche Sprachzeitung. Sie erscheint vierteljährlich und ist Sprachrohr und Plattform einer ständig wachsenden Bürgerbewegung, die sich um die deutsche Sprache sorgt und für ein neues Sprachbewußtsein eintritt. Die DEUTSCHE SPRACHWELT kämpft für die Erhaltung einer lebendigen deutschen Sprache.

Schriftleitung:
Postfach 1449
D-91004 Erlangen
Telefon +49-(0)9131-480661
Telefax +49-(0)9131-480662
www.deutsche-sprachwelt.de
schriftleitung@deutsche-sprachwelt.de

Probeexemplare der Sprachzeitung können Sie hier bestellen:
bestellung@deutsche-sprachwelt.de

 

 
Zurück Nach Oben
© 2000-2013 Verein für Sprachpflege e. V. – Alle Rechte vorbehalten!